-Moin Moin! Willkommen bei den Landfrauen Hohenaspe und Umgebung

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Landfrauen Hohenaspe und Umgebung 2018

Rückblick 2017 HIER



Landfrauen mit Ideen 

Nichts kann den Menschen mehr stärken, 
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
-Paul Claudel-



Liebe Landfrauen,
der Frühling kommt und wir starten mit unserem neuen Programm.
Wir haben einen bunten Veranstaltungsreigen zusammengestellt, der euch hoffentlich gefällt.
Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.
Ortseinfahrt Hohenaspe mit von den Landfrauen angepflanzten Frühlingsblumen (Foto April 2017)


---------------------------

 16.5 LandFrauenTag 2018 in Neumünster 

"Ganz unerwartet anders" 
mit Jan Malte Andresen im Gespräch mit Marie-Luise Marjam (Mutter Beimer)  Info HIER
---------------------------------------

 1. Juni Fahrradtour

Die Ortsgruppe Hohenaspe Süd richtet für uns eine Fahrradtour aus.
Lasst euch überraschen, wohin die Reise führt und bringt gute Laune mit.
Kostenumlage wird erhoben.
Treffpunkt Hohenaspe Friedenseiche 13 Uhr
Anmeldung bis zum 25.Mai 2018 bei Astrid Hauschildt 04893-373767

 Donnerstag den 21.6. Fahrt ins Blaue

Wir laden euch zu einer Fahrt ins Blaue ein.
Dieses mal geht die Fahrt ans Wasser und wir hoffen viel Interessantes über Großprojekte zu erfahren.
Anschließend fahren wir zu einem Bauerncafe.
Treffpunkt: Hohenaspe Friedenseiche 13 Uhr
Kosten: Bus, Reiseführung, Kaffee und Kuchen 17,50€
Anmeldung: Bis zum 14 Juni bei Birte Ehlers 04893-1406

 Mittwoch 8.8. Dinner in Weiß

Wir treffen uns unter den großen Buchen im Vorgarten des Alten Pastorats zu einem Sommerbuffet. 
Anke Mateyka dekoriert Tische in weiß, darum möchten wir euch bitten, eure Kleidung der Farbe anzupassen. 
Damit ein reichhaltiges Buffet entstehen kann, möchten wir euch bitten etwas Leckeres beizusteuern. 
Die Getränke besorgt der Vorstand. und dafür wird eine Umlage erhoben.
Treffpunkt: Altes Pastorat 19 Uhr
Anmeldung bis zum 1. August bei Anke Mateyka 04893 -1460

 Mittwoch 29.8. Tagesfahrt nach Walsrode

Unsere Tagestour führ uns nach Niedersachsen. Die erste Station ist die Moosbeerhütte der Familie Dierking in Gilten. Sie haben sich auf den Anbau von Cranberrys spezialisiert. Frau Dierking führ uns über ihre Anlage und erklärt anschaulich wie wertvoll dieses Beerenobst ist. Anschließend fahren wir weiter zum Volgelpark Walsrode. Dort werden wir Mittag essen und danach kann jeder den Vogelpark erkunden.
Treffpunkt: Friedenseiche Hohenaspe 8 Uhr 
Kosten: Bus und Gästeführung ab 35 Personen 20,-€
                                               ab 25 Personen 26,50 €
Eintritt Vogelpark und Mittagessen (Wahlweise Fleisch- oder Fischgericht)  28,-€
Anmeldung bis zum 22. August 2018 bei Petra Göttsche 04893-503

Die Ausfahrten und Veranstaltungen unternimmt jeder Teilnehmer auf eigene Verantwortung.
Der Veröffentlichung von Fotos, die während der Veranstaltung für die Homepage und der Zeitung gemacht werden, wird mit der Anmeldung zugestimmt.
Alle Anmeldungen sind verbindlich und können bis zu drei Tagen vor der Veranstaltung storniert werden, ansonsten muss für Ersatz gesorgt werden.
Gäste sind herzlich willkommen, sie zahlen bei Veranstaltungen ein Gastgeld von 2,-€ und bei Ausfahrten 5,-€ 

Liebe Grüße der Vorstand

Veranstaltungen im Rückblick:

Hohenaspe den 7.4.

                                           Vorbereitung für den Treff am Samstag Vormittag

Landfrauen treffen sich zum gemeinsamen Frühstück


    Wenn die verstellbaren Lamellen in den Fenstern des Bürgersaals den Blick frei geben, zeigt sich ein Panoramabild unseres Ortes, das nicht versteckt werden braucht und lichtdurchflutete Räume sind Luxus.

An diesem ersten richtigen Frühlingsvormittag im Jahr fanden sich 20 Landfrauen im Bürgersaal ein, die sich das Angebot zum Frühstück in netter Gesellschaft nicht entgehen lassen wollten.
Jeder Teilnehmer steuerte zum Frühstück etwas bei und der Vorstand sorgte für Getränke, Brot und Brötchen.
Von der Lautstärke im Raum zu urteilen, konnte man meinen, dass nicht 20, sondern an die 100 Frauen hier in gemütlicher Runde anwesend waren.
 Ja, wenn Landfrauen zusammenkommen, gibt es immer viel zu berichten und ein Austausch unter Vereinskollegen ist wichtig.
Die Vorsitzende Karin Eicke informierte über die nächsten geplanten Aktionen der Landfrauen Hohenaspe und Umgebung.
Am 16. Mai findet der LandFrauenTag in Neumünster statt und am 1. Juni ist eine Fahrradtour vorgesehen siehe oben.
Am 21.6. startet eine Fahrt ins Blaue und am 8. August hat sich Anke Mateyka mit der Idee durchgesetzt, ein Dinner in Weiß im Alten Pastorat anzubieten.
Am Mittwoch den 29.8. wird ein Ausflug nach Walsrode geboten.
Der Vorstand freut sich auf eine Rege Beteiligung auch von Gästen an den Veranstaltungen.

-----------------------------------
Hohenaspe den 28.3.

Kleine Köstlichkeiten in der Grundschule Hohenaspe 

 Der Landfrauenverein bietet einmal im Jahr  in der Grundschule Hohenaspe ein gesundes Frühstück an.
 Am letzten Schultag vor den Osterferien war es wieder soweit und sieben Landfrauen zauberten den Grundschülern ein Buffet, mit allem was ein gesundes Frühstück ausmacht.
Obst, Milchprodukte und Gemüse hübsch dekoriert fanden von Schülern und Lehrern der vier Klassen rasch Abnehmer.
Der Renner an diesem Vormittag waren die selbstgebackenen Cake-Pops (Kuchen am Stiel) von Astrid Hauschildt. Aber auch die Milchshakes vom Hof Eicke kamen an.
 Fotos Karin Eicke


-------------------
Landfrauen Hohenaspe und Umgebung besuchen gemeinsam eine plattdeutsche Theatervorführung in der Nachbargemeinde Ottenbüttel.

Ottenbüttel den 22.3. 2018

Drei Engel für Helmfried sorgen in Ottenbüttel für lustige Unterhaltung „De neegste Daam, desülve Herr“

 - Die turbulente Verwechslungskomödie in drei Akten mit drei Frauen und ein Muttersöhnchen aus der Feder von Rolf Sperling ist das aktuelle Stück, das in Ottenbüttel in der Gaststätte Stahfast in diesen Tagen aufgeführt wird.
 Das niederdeutsche Theaterspiel besitzt in Ottenbüttel eine alte Tradition. Die Theatergruppe der Bürgergilde mit reichlicher Bühnenerfahrung sorgt auch in dieser Saison mit sieben Vorstellungen für heitere Spannung. 
An diesem Abend verfolgen die Landfrauen und der die Vorführung im Saal vom Gasthaus Stahfast. Insgesamt sieben Vorführungen stehen im Terminkalender 2018 der Theatergruppe. Von den Aufführungen sind fünf öffentlich und zwei für Vereine und Gemeinden vorgebucht. Alle Veranstaltungen waren schon kurz nach Bekanntgabe ausverkauft. Die Spieler mit Susanne Pohlmann in der Rolle als Frieda Kluck , Norbert Fischer als Helmfried Kluck, Peter Ralf in der Rolle als Friedhelm Kluck, Bärbel Schulz als Manuela Reuter, Elfie Nahrwold als Charlotte Worms, Heidi Möncke (aus Hohenaspe) als Brigitte Haas und Hans Gradert in der Rolle als Hieronymus Timmermann bewiesen alle samt ihr komödiantisches Talent Nicht zu vergessen: Die Soufleuse Marina Dittkuhn ist als Ersatz für die erkrankte Uta Stoldt eingesprungen. Na Brigitte Haas, was ist da in "de gode Stuv" abgelaufen? Seit drei Monaten hat die Theatergruppe ihre Freizeit für Proben geopfert, um die lustige Inszenierung auf die Bühne zu bringen. Das Publikum hat es den Darstellern mit großen Applaus gedankt.


Donnerstag 8. März 

Schwarzlichtgolf 

Bei fetziger Musik und mit tollen Lichteffekten spielten 17 Landfrauen im Schwarzlicht Minigolf .
Der wetterunabhängige Freizeitspaß im Black Island in der Emmy-Noether-Str. 17 in Itzehoe fand gefallen und alle amüsierten sich prächtig.

Alle Teilnehmer werden beim Start mit dieser Farbe markiert, um beim Spiel gut erkennbar zu sein.
 Es wurden Gruppen gebildet, die mit Eifer und Siegeswillen an die unterschiedlichen Bahnen traten.
 Alle ausgefüllten Karten wurden am Spielende vom Personal im Black Island eingesammelt und ausgewertet.
 Nach einem Pizzaessen (im Preis inclusive) ging es zur Preisverleihung der Gruppen über.
 Der beste Spieler erhielt einen Gutschein für einen erneuten Eintritt zum Schwarzlichtgolfen vom Black Island Team überreicht.
------------------
Hohenaspe den 8.3. 2018

 Landfrauen Hohenaspe und Umgebung unterstützen Plattdeutsch AG 


Die diesjährige Spendensumme aus dem Sparschwein der Landfrauen Hohenaspe und Umgebung brachte bei der Schlachtung 460, - Euro zum Vorschein.
 Der Vorstand rundete den Betrag auf und konnte so insgesamt 500 € an zwei Projekte aufteilen.
 De lütte Platt AG der Grundschule Hohenaspe mit Lehrer Jan Niemann freute sich beim Start der letzten Unterrichtsstunde über den Geldsegen, der von der Vorsitzenden Karin Eicke und Astrid Hauschildt (2. Vorsitzende) überreicht wurde.
 Jan Niemann mit Schülern bedankte sich herzlich über die Unterstützung ihrer AG mit 250,- €uro, die für ihr Projekt „Plattdeutsch an der Grundschule Hohenaspe“ gut genutzt werden.

 Am 28.3. wird das Projekt wellcome Itzehoe mit einer weiteren Spende von den Landfrauen Hohenaspe und Umgebung unterstützt.


----------------------------------------
Hohenaspe den 2.3.2018

In der St. Michaelis-Kirche wurde der Weltgebetstag der Frauen harmonisch gefeiert 


Weltgebetstag 2018 aus Surinam 
Halb so groß wie Deutschland ist Surinam das kleinste Land in Südamerika. Es vereint multikulturelle afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse.

Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bot Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen.
Der Weltgebetstag am 2. März 2018 wurde in über 120 Ländern der Erde gefeiert.
Ein in Hohenaspe zusammengekommenes Team unter Leitung von Anja Kramhöft gestaltete den Gottesdienst und informierte über das Land in Südamerika:
Musikalisch wurden die engagierten Frauen vom Chor Quer Beat unter der Leitung von Britta Kaiser-Krause unterstützt.

"Die Natur zu bewahren ist eine große Herausforderung, hat doch Surinam mit schweren Umweltproblemen zu kämpfen: Erosion an der Küste durch das Sterben der Mangrovenwälder; Vergiftung der Flüsse mit Quecksilber durch rund 3000 legale und illegale Goldminen; Raubbau der Wälder zum Abbau von Bauxit. Da Surinam der Naturschutz schon sehr früh auf der Agenda stand, bereits 1954 trat das erste Gesetz in Kraft, gibt es heute 13 Naturschutzgebiete, einen Naturpark und vier besondere Umweltgebiete."

Nach dem Gottesdienst mit 59 Besuchern zogen alle in das Alte Pastorat, denn auch in diesem Jahr boten die Landfrauen Hohenaspe und Umgebung e.V. Speisen und Getränke vom im Mittelpunkt stehenden Land an.

Präsentierten eine bunte Mischung an interessanten Speisen: Rezepte sind HIER einsehbar
Wobei die geübten Köche es schwer hatten, denn sie wussten nicht wie es schmecken sollte.
Aber die Besucher lobten alle Gerichte und es gab jede Menge Diskussionsbedarf zu den Speisen.
Auch die angebotenen Getränke stammten mit Rezept aus Surinam.

-----------------------------------------
Hohenaspe den 29.1.2018

Weiblich, ländlich, kreativ

Landfrauen Hohenaspe und Umgebung treffen sich zur Jahreshauptversammlung und schmieden Pläne

Vorstand nun mit neuem Gesicht von rechts: Anke Mateyka, Petra Göttsche, Karin Eicke, Birte Ehlers, Gaby Helbig, Astrid Hauschildt und  Elsbeth Aumann.
Alle sind PC-erfahren und verfügen über den Messenger-Dienst WhatsApp
An die 40 Teilnehmer konnte der LandFrauenverein Hohenaspe und Umgebung zu seiner Hauptversammlung im Alten Pastorat begrüßen.
Im Versammlungsraum waren die Tische liebevoll mit frühlingshaftem Blumenschmuck versehen.
Für das leibliche Wohl wurde vor Start der Tagesordnungspunkte mit einem leckeren Imbiss gesorgt, den auch in diesem Jahr Christa Kühl aus Oldendorf für alle Gäste des Abends zubereitet hatte.
" Kartoffeln aus dem Ofen" kamen extrem gut an.
Frau Kühl verrät das Rezept: Pellkartoffeln nach dem Garen pellen. Die gekochten Kartoffeln halbieren und etwas mit einem Teelöffel aushöhlen.
Die entfernte Kartoffelmasse mit der Gabel zerdrücken, zur Frischkäsemasse mit Schmand, Sahne und z.B Balkangemüse / Schinken/ Kräutern geben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kartoffeln mit der Masse füllen.
Im heißem Backofen 10-15 Minuten bei 180° Umluft mit geriebenen Käse überbacken.
Es werden 300 g Kartoffeln pro Person berechnet.
Dazu wurde ein Salat gereicht.

Petra Göttsche vom Vorstand des Vereins, hielt nach Erledigung der Formalien eine kurze Rückschau auf das Jahr 2017, in dem es einige besondere Highlights gab, aber an diesem Abend sollte vor allem nach vorn geschaut werden.
Spendengelder in Höhe von jeweils 250 € verteilen die LandFrauen Hohenaspe und Umgebung in diesem Jahr an "Wellcome" und an die Hohenasper Plattdeutsch AG.

Bei den Wahlen musste für Karin Behm (Kassenwart) Ersatz geschaffen werden, da Frau Behm nach 12 jähriger Vorstandsarbeit aufhalten wollte.
Die Vorsitzende würdigte Karin Behm für die langjährige geleistete Tätigkeit im Vorstand der 137 Mitglieder

In einer offenen Wahl wurde Karin Eicke in ihrer Position als 1.Vorsitzende einstimmig bestätigt. 
Die neue und alte Vorsitzende bedankte sich für das ihr entgegen gebrachte Vertrauen.
Als neuer Schatzmeister wurde Gaby Helbig aus Drage ebenfalls einstimmig gewählt. 

Die Mitgliederbeiträge des Vereins bleiben bei 20 € jährlich und so konnte schnell zu den anstehenden Aktivitäten des Vereins übergegangen werden:
Am 8. Febr. steht ein gemeinsamer Kinoabend im Programm mit dem Film " Dieses bescheuerte Herz" - eine Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers.
Auch in diesem  Jahr wird sich der Landfrauenverein am 2. März den Weltgebetstag-Gottesdienst in der St. Michaelis Kirche mitgestalten und anschließend Gerichte aus Suriname im Gemeindehaus anbieten.
Unglücklich sind die Landfrauen Hohenaspe und Umgebung darüber, dass zeitgleich in Brokdorf der Kreislandfrauenverband zum Eisstockschießen eingeladen hat. 
Ab 17 Uhr wird im Eisstadion in unterschiedlich zusammengewürfelten Gruppen der Eissport auf Straßenschuhen durchgeführt. Alle Landfrauen aus dem Kreis Steinburg sind eingeladen, daran kostenlos teilzunehmen - Anmeldung über die Ortsgruppen.  Für das anschließende Essen muss sich angemeldet werden. Wer Interesse hat, daran teilzunehmen, bitte bei Petra Göttsche (vom Vorstand) melden.

Am Donnerstag den 8.März ist Schwarzlicht Minigolf angesagt und Karin Eicke verspricht, dass es lustig wird.
In der Gaststätte Stahfast in Ottenbüttel wird für die Landfrauen das Stück "De neegeste Dame, de sülve Herr" am 21. März um 19 Uhr aufgeführt. Eintritt: 7,-€.
Veranstaltungen sind für 2018 geplant wie "Fahrt ins Blaue" oder eine Radtour.
Karin Eicke erinnerte an die Aktionen in Kindergarten und Grundschule. Einmal im Jahr wird mit den Jüngsten gekocht und in der Grundschule vor den Osterferien wird ein gesundes Frühstück geboten.
Der Besuch des Kräutergartens in Altenjahn muss nachgeholt werden, da er im letzten Jahr krankheitsbedingt  ausfiel.
Zwanglos wird sich ab Mai immer mittwochs zum Radfahren getroffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen